MAG. DANIEL STIFTER

Körpertherapeut

 

Über mich

Dipl. Shiatsu Therapeut und Lehrer an den Europäischen Shiatsu Instituten.

 

Studium der Philosophie und Psychologie an der Universität Wien (Mag. phil)

Erstes Startup gegründet (ein asiatisches Gastro-Franchise-Konzept)

Shiatsu-Ausbildung in den Europäischen Shiatsu Instituten in Wien, Berlin und München

 

Leitungsfunktion im Grosshandel

Langjährige Meditation und Kampfkunsterfahrung (2.Dan Aikikai Tokyo)

Seit 2012 in selbständiger Praxis tätig

Seit 2014 nationale und internationale Vortragstätigkeit

Kontinuierliche Fortbildung und Supervision

Lebe und arbeite mit meiner Frau und meiner Tochter in Wien

Hintergrund

 

Aristoteles sagte die Philosophie beginnt mit dem Staunen, dem Wundern über das was einst selbstverständlich schien. Durch einen Zufall bin ich neben meinen akademischen Studien zum Shiatsu gekommen. Während ich versuchte mir die Welt und mich selbst mit den Theorien und Konstrukten der Universitäten zu erklären, fehlte mir etwas. Ich liebte die geistige Hinwendung, den akademischen Diskurs, aber ich vermisste auch den Körper als Erfahrung und die Erforschung des Unausprechlichen. Die Professoren verwiesen auf die Grenzen des Akademischen, auf die Grenzen der Theorie. Meine Begegnungen mit den berührenden Künsten waren von Beginn an eine Wohltat, die ich bald als mein Zuhause ansah. Von meiner akademischen Akribie getrieben saugte ich alles auf was sich mir in der Landschaft der Körpertherapien darbot und merkte, dass Technik und Wissen mich nur zu einem bestimmten Punkt bringen. Verstehen hieß nicht per se Begreifen.   Ich widmete mich also von nun an der Erfahrung des Unaussprechlichen, setzte mich dem aus was keine Theorien und Techniken hatte und merkte rasch, dass beide Welten einander ergänzen und brauchen.

Heute genieße ich was die Philosphie über das Leben und die Welt erzählt, wie die Psychologie die Geschichten des Inneren beschreibt und die Psychotherapien diese Geschichten begleiten. Ich versinke regelmäßig in den detaillierten Welten der Anatomen und schätzte die Ostheopathie für die Verbindungen und Zusammenhänge, die sie findet. Nirgendwo habe ich diese Berührungsqualität gefunden wie ich sie im Shiatsu und Seiki erfahren durfte und für deren Erforschung ich dankbarer Weise bis in  die abgeschiedenen Berge Japans reisen konnte, wo man noch lehrt was man nicht lehren kann. Alles was ich in den Kampfkünsten und in der Meditation über das Hier und Jetzt erfahren habe, fließt in meine Begegnung mit Menschen.

Ich freue mich darauf mit ihnen zu arbeiten und hoffe ehrlich sie ein Stück des Weges begleiten zu dürfen.

 

"

Was mich an geht,

ich kenne nur Wunder

/ Walt Whitman /